1

AUSSTATTUNG

2

FORSCHUNG

3

SERVICE

News

BiMM Vortrag auf der ICAR 2016 in Spanien

28.06.2016
ICAR – the IV International Conference on Antimicrobial Research 28.6.2016 bis 1.7.2016 in Malaga, Spanien

Die BiMM war auf der diesjährigen ICAR mit einem Vortrag vertreten und stellte den Chair für die Session „Antimicrobial natural products II – Terrestrial and marine organisms“. Auf der dreitägigen Konferenz wurden Ergebnisse und Trends aus der Antimikrobiota Forschung, aus Industrie und akademischer Forschung, vorgestellt. Ein Schwerpunkt lag dabei auf antimikrobiellen Polymeren und Machbarkeitsstudien für deren mögliche Applikation. Die BiMM präsentierte Ergebnisse aus der laufenden Forschung an filamentösen Pilzen und identifizierten Stoffwechselprodukten dieser Pilze.

⇒ ICAR: http://www.icar-2016.org/

Lange Nacht der Forschung

22.04.2016
Die BiMM präsentiert ihre Roboter bei der Langen Nacht der Forschung einem breiten Publikum. Rund 1000 Besucher haben die BiMM besucht und sich ihr persönliches „NÖ“ gespottet.

Publikation: Valproic Acid Induces Antimicrobial Compound Production in Doratomyces microspores

13.04.2016

Zutz, C., Bacher, M., Parich, A., Kluger, B., Gacek-Matthews, A., Schuhmacher, R., … Strauss, J. (2016). Valproic Acid Induces Antimicrobial Compound Production in Doratomyces microspores. Frontiers in Microbiology, 7, 510.

One of the biggest challenges in public health is the rising number of antibiotic resistant pathogens and the lack of novel antibiotics. In recent years there is a rising focus on fungi as sources of antimicrobial compounds due to their ability to produce a large variety of bioactive compounds and the observation that virtually every fungus may still contain yet unknown so called “cryptic,” often silenced, compounds.

⇒ weiterlesen: http://journal.frontiersin.org/article/10.3389/fmicb.2016.00510/full

Feierliche Eröffnung der BiMM am Universitäts- und Forschungszentrum Tulln

18.11.2015
Im Rahmen einer Festveranstaltung wurde am Universitäts- und Forschungszentrum Tulln die Core Facility und Forschungsplattform BiMM (Bioactive Microbial Metabolites) von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Sektionschef Mag. Elmar Pichl im Beisein von Univ.-Prof. DI Dr. Dr.h.c.mult. Martin Gerzabek, Rektor der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), Dr. Sonja Hammerschmid, Rektorin der Veterinärmedizinischen Universität Wien (Vetmeduni), und dem wissenschaftlichen Leiter Univ.-Prof. Dr. Josef Strauss eröffnet.

mehr zur Eröffnungsfeier

Bioactive Microbial Metabolites

Mikroorganismen sind eine wahre Fundgrube für immer neue bioaktive Substanzen (Metabolite). Diese bioaktiven Stoffe haben auf vielfältige Wiese Einfluss auf unser Leben zum Beispiel in Form von Antibiotika. Die Forschungsplattform BiMM Bioactive Microbial Metabolites hat sich zum Ziel gesetzt neue bioaktive Substanzen aus Pilzen und Bakterien zu isolieren.

Die geschaffene Infrastruktur der BiMM soll auch als offene Forschungsplattform dienen. Sie bietet Hardware und Know-how für Kooperationsprojekte und Auftragsarbeiten. Die Ausstattung ist speziell abgestimmt auf den Bereich der Suche nach neuen bioaktiven Metaboliten und  Enzymen sowie der Analyse der chemischen Eigenschaften und der biologischen Funktion. Wir bieten Automation von Pipettiervorgängen mit modernen liquid handling Robotern und andere automatisierbare Arbeitsschritte. Ein weiterer Schwerpunkt ist die chemische Charakterisierung bioaktiver Stoffe.